Forschung am IITS

[Seite im Aufbau] ...

Forschungschwerpunkte

Das Institut wird sich in Zukunft schwerpunktmäßig mit dem äußersten

Süden des indischen Kulturraumes (genauer: Tamilnadu und Pondicherry, Kerala, Sri Lanka) befassen.

Die geographische Begrenzung soll dabei durch Multidisziplinarität der Forschungsarbeiten aufgewogen werden.

Die geplanten (und zum Teil schon in die Tat umgesetzten) Bereiche sind:

  • Philologische Arbeiten (Tamil und Malayalam; evtl. Singhalesisch). - In diesem Bereich sind Einzelprojekte im Gange, und weitere Projekte, z.T. in internationaler Zusammenarbeit, sind vorgesehen.
  • Digitalisierungsprojekte (Details folgen in Kürze)
  • Moderne Sprachdidaktik für indische Sprachen (zu erarbeiten am Beispiel von Tamil und Malayalam); geplant als internationales Großprojekt
  • Dorfstudien im weitesten Sinne (Dorfkultur; Dorfreligionen; Sozialstrukturen; 'Dalit'-Studien; Dorf-Ethnographien; Studien über südindische Stammesgruppen...). - Die in diesem Bereich angesiedelten Projekte sind multidisziplinär und werden in Zusammenarbeit mit oder unter Konsultation von entsprechenden Fachgelehrten ausgeführt. - Mehrere Projekte sind im Gange, andere vorgesehen.
  • Studien zu einheimischen Medizinsystemen. - Aus der Kölner Indologie sind schon Arbeiten zum Ayurveda hervorgegangen, und Untersuchungen zum tamilischen Siddha-System sind im Gange. Dieser Bereich soll um komparative Projekte (Vergleiche zwischen Ayurveda und Siddha-Medizin) erweitert werden, zu deren Durchführung die enge Zusammenarbeit mit einheimischen Gelehrten in Tamilnadu und Kerala vorgesehen ist. Die intendierten Projekte haben zum Teil ethno-medizinischen Charakter.
  • Multidisziplinäre Regionalstudien. - In diesem Bereich ist zum Beispiel ein Großprojekt über die Madurai-Region geplant, welches sowohl philologische, als auch ethnographische, soziologische und allgemein kulturwissenshaftliche Aspekte behandelt. Dieses Großprojekt wird in der Form zahlreicher kleinerer Teilprojekte zu verschiedenen Themen durchgeführt. - In Planung ist ein weiteres Projekt über das ehemals Französische Indien (die heutige Verwaltungseinheit "Pondicherry").
  • Visuelle Ethnographie/Anthropologie Südindiens, und Studien zu Südindischer Folklore (beides in enger Zusammenarbeit mit dem Department for Anthropology der Pondicherry-Universität, und mit der South Indian Folklore Society (SIFS).)
  • Kultureller Austausch zwischen Südindien und Südostasien (mit besonderem Schwerpunkt auf Cambodia: pre-Angkor und Angkor)

Aktuelle Forschungsprojekte

(wird in Kürze vervollständigt )

 [Über Hyperlinks erreichbare einzelne Projektseiten sind im Aufbau]

  • Alakattevar Katai Edition, annotierte Übersetzung und Studie eines tamilischen oralen Textes aus der Gegend von Madurai. Der Text behandelt die Geschichte eines regionalen Helden, der sich im Jallikkattu, dem tamilischen Stierspiel, hervortut.
  • Korkkadu-Projekt Eine Dorfstudie über ein traditionelles Agrikultur-Dorf im Pondicherry-Gebiet. Von alters her basierte die Ökonomie dieses Dorfes fast ausschließlich auf Reiskultur. Seit den späten 90er Jahren des 20. Jhds jedoch findet eine zunehmende Industrialisierung der Gegend statt, die tiefgehende Auswirkungen auf die Sozialstruktur des Dorfes hat. - Das Projekt wurde begonnen mit Hilfe einer dreijährigen (2002-2005) Forschungsprojekt-Finanzierung der Faculty of Arts and Social Sciences (FASS) der National University of Singapore (NUS).
  • Madurai Velar-Projekt Studie über Tradition, Lebensformen und Religion einer Töpferkaste aus der Madurai-Region. Das Projekt wurde begonnen mit Hilfe einer dreijährigen (2005-2008) Forschungsprojekt-Finanzierung der Faculty of Arts and Social Sciences (FASS) der National University of Singapore (NUS). Ein weiteres Jahr des vor-Ort Projektes wird von der Universität zu Kön im Rahmen von Berufungszusagen finanziert.
  • Irular Projekt Eine Pilot-Studie über moderne Lebensform und Religion eines Stammes an der Ostküste Südindiens. Das Projekt wurde begonnen mit Hilfe einer Kurzzeit-Forschungsförderungs-Beihilfe (Dez. 2002-März 2003) der Faculty of Arts and Social Sciences (FASS) der National University of Singapore (NUS).
  • Pondicherry Aiyanar-Tempel Projekt Erstellung einer digitalen Datenbank (mit Illustrationen) sämtlicher Aiyanar-Tempel im Gebiet von Pondicherry (ohne Karaikkal, Mahe und Yanam). Das Projekt wurde begonnen mit Hilfe einer Kurzzeit-Forschungsförderungs-Beihilfe (Sept. 2004-Jan 2005) der Faculty of Arts and Social Sciences (FASS) der National University of Singapore (NUS). Digitalisiertes Kartenmaterial wurde vom Institut Francais de Pondichery zur Verfügung gestellt.